Die Perlenbande.....

.... besteht inzwischen nur noch aus zwei Mädels!
Carmen - Sie ist die Creative in Sachen Ketten, Armbänder, Ohrringe, Schlüsselanhänger, Ringe und vieles mehr!
Bea - ich bastle Ringe und handarbeite alles Möglich aus Wolle. Sabine unterstützt mich beim letzten Thema als fleißiger Geist im Hintergrund.
Natürlich gibt es noch viele andere fleißige Helfer, die uns bei allen möglichen hilfreich unter die Arme greifen.

Sonntag, 29. Juni 2014

... und wieder Fußball...

... rechtzeitig vor dem Spiel morgen gegen Algerien ist meine Strickmützte fertig geworden. Leider habe ich wohl die Reihenfolge beim Stricken falsch gewählt. Schiele ich, wenn ich sie trage, von unten nach oben, dann passt schwarz-rot-gold. Wer mich aber von vorne ansieht - sieht eher gelb-rot-schwarz. Ein typischer Fall von Ansichtsache :-D. Solange wir morgen eine Runde weiter kommen, ist es mir egal.
Liebe Grüße
Eure bea

Sonntag, 22. Juni 2014

... überall Fußball...

... ob man will oder nicht! Ich war gestern auf der Zugfahrt von Karlsruhe nach Münstertal fleißig am nadeln. Leider mit Socken in den Vereinsfarben des KSC - als Lauternfan tut mir das schon richtig weh. Die Heimfahrt war noch komischer - alle haben sich auf das WM-Spiel gegen Ghana vorbereitet und waren in den Deutschlandfarben unterwegs. Und ich stricke an KSC-Socken. Für das Bild hat natürlich der Lautern-Teufel mit auf das Bild müssen, ausgleichende Gerechtigkeit!


Der Tag war wunderschön, das Wetter war wie gemalt, Gudrun und Hubert haben uns wie Könige empfangen, die Stimmung war auch nicht zu übertreffen. Ein rundherum schöner Tag. Das Fußballspiel am Abend war auch spannend. Die erste Halbzeit hat noch viele Wünsche offen gelassen, aber die zweite Hälfte war schon aufregend. Klar - ich hätte mir einen Sieg für Deutschland gewünscht (und das hatte ich auch getippt), aber Ghana war sehr, sehr gut. Das Unendschieden ist vollkommen in Ordnung. Nun wird es spannend am Donnerstag. Außerdem bin ich gespannt wie heute Portugal gegen USA spielt.

Liebe Grüße, eure bea

Dienstag, 17. Juni 2014

Wolle trifft Muster

... ich wollte mal ein neues Muster ausprobieren. Anfangs war ich voll skeptisch, aber je länger ich gestrickt habe umso mehr hat es mir gefallen. Es ist ein kleiner Wollfresser, aber dadurch werden die Socken auch etwas dicker. Sozusagen für den Winter, bei der Musterung der Wolle genau richtig ausgewählt. Mir gefällt es!




Nur zum Fußballgucken ist das Muster nix. Da muss ich einfach zu viel zählen und kann nicht gleichzeitig den Jungs zusehen ;-D.
Jetzt kommen andere Socken auf die Nadeln, bei denen man nicht zählen muss. Mal sehen ob sie im Juni noch fertig werden.
Bis dahin, schön die Daumen drücken für Müller und Co.......
liebe Grüße
bea

Dienstag, 3. Juni 2014

...selbstvergessen vor sich her stricken...

... führt zu Socken in Gr. 44 für die Weihnachtskiste mit rosa. Ich bin ja so gespannt, welcher Mann sich wohl dafür entscheidet. Oder welche liebende Frau (Mama), ihrem Mann (Sohnemann) etwas mit rosa Streifchen heraus sucht - ich halte euch auf dem Laufenden. Tja - vor lauter stricken beim Fußballspiel Deutschland gegen Kamerun und vor mich hin träumend, habe ich gar nicht bemerkt, dass es eine so große Größe gibt.


Das war ein Unfertiges Objekt (UfO), welches schon einige Zeit in meinem Strickkorb ein trostloses Dasein gefröhnt hatte. Dies war ein Knäuel aus der Aktion 12fuer13; hier werden am Jahresanfang 12 Knäuel Wolle aus dem Bestand herausgesucht (das macht meine Nichte) und blickdicht verpackt. Darauf werden die Nummern von 1 bis 12 geschrieben. Am Monatsende wird eine Nummer zentral in Ravelry gezogen. Normalerweise wird dieses Knäuel im nächsten Monat verarbeitet. Betonung liegt hier auf NORMALERWEISE.
Rechts in der ToDo-Liste seht ihr, was aktuell noch aus diesen Aktionen zu verarbeiten ist - eins aus 12fuer12 und noch eins aus 12fuer13. In der Ruhe liegt die Kraft!
Ansonsten wächst meine ToDo-Liste täglich um Reparaturen von Ringen an - tja - ich sollte auch hier dran gehen.

Genug gequatscht - jetzt werde ich wieder produktiv, liebe Grüße bea